Deutsch
Tuesday 17th of October 2017
code: 81219
Talibanssprecher: Einigung mit IS nie möglich

Wie die Ahlulbayt Nachrichtenagentur ABNA berichtet, wies der sprecher von Taliban auf die jungsten Äußerungen einiger Zeitungen über die wahrscheinliche Einheit der Taliban mit der Terrormiliz Islamischer Staat IS hin und sagte: Einige Zeitungen werfen der Taliban ungerechte Vorwürfe vor und versuchen die amerikanischen Armee gegen Taliban zu provozieren.

In Zusammenhang mit der Terrormiliz Islamischer Staat bekräftigte er: Diese Gruppe ermordet die wahrlosen Muslime, daher die Einheit mit dieser Gruppe ist nie möglich. Dies werden wir nicht machen.

Er wies einige Vorwürfe der Zeitungen zurück, Taliban möchte sich mit der Terrormiliz Islamischer Staat IS in Syrien und im Irak einigen.

Der Talibansprecher bekräftigte: Die Einheit der Taliban mit der Terrormiliz Islamischer Staat IS ist die Vorwürfe der Feinde. Der Befehl des Führers der Taliban ist der Kampf gegen diese Gruppe.

Er sagte weiter: Sie wissen, diese Gruppe ermordet die wahrlosen Muslime in ihren Gebieten, daher die Einheit mit IS nie möglich. Taliban erlaubt dieser Miliz nicht, in Afghanistan zu sein und Verbrechen zu machen.

Der Rat der Führer von Taliban hatten vor zwei Tagen auch gewarnt, dass IS ist Gruppe, die abhängig von USA und Israel IS, daher jede Einheit mit dieser Gruppe ist nie möglich.

An dieser Erklärung förderten die Taibanführer, dass IS im Westen von Afghanistan vernichtet wird.

Einige Experte behaupten, heute die größte Gefahr vor der Taliban ist die Terrormiliz Islamischer Staat IS und Amerika glaubt, dass IS sich in Afghanistan verstärkt und nur Taliban ist in der Lage, diese Miliz zu bekämpfen.

user comment
 

latest article

  Folgt auf Rot-Grün eine große Koalition?
  Islamische Akademie Deutschland eröffnet neues Hauptgebäude in Hamburg
  Weiter Kritik an de Maiziere
  Die AfD ist drittstärkste Kraft: Ein Weckruf für deutsche Muslime
  Talibanssprecher: Einigung mit IS nie möglich
  Wir sind ein Teil dieser Gesellschaft“
  Palästinenser bringen israelischen Siedlungsbau vor das Den Haager Gericht
  Bremer Fatih-Moschee mit ausländerfeindlichen Parolen beschmiert
  EU-Studie: Muslime gehen mit Demokratie Hand in Hand
  Versammlung der Missionare der Ahlulbayt (a.s) Weltversammlung im Demokratischen Kongo `